Vernetzung im Sozialraum

Kooperationen und Netzwerke im Sozialraum

Um das pädagogische Angebot für die Kinder noch vielfältiger zu gestalten, arbeiten FRÖBEL-Einrichtungen mit verschiedenen Kooperationspartnern im Sozialraum zusammen. Die Möglichkeiten der Unterstützung sind vielfältig. So freuen sich unsere Kinder zum Beispiel über ehrenamtliche Lesepat*innen, gemeinsame Projekte mit Einrichtungen im Umfeld, die Besichtigung von Betrieben oder auch über Sachspenden von Unternehmen oder Privatpersonen.

Wer kann Netzwerkpartner werden?

  • Privatpersonen (Ehrenamt)
  • Unternehmen, Handwerksbetriebe, Einzelhandel
  • Institutionen (z.B. Schulen, Universitäten)
  • Einrichtungen im Sozialraum (z.B. Bibliotheken, Familienzentren, Seniorenfreizeiteinrichtungen)
  • Initiativen (z.B. Sportvereine, Stiftungen)

Nehmen Sie bei Interesse jederzeit gern Kontakt zu unserer Leitung auf.

Unser Netzwerk

Das pädagogisches Angebot im FRÖBEL Kindergarten Maria Montessori wird bereichert durch die enge Zusammenarbeit von Kolleg*innen mit den Eltern, die gerne  Freitags zum Vorlesen kommen und uns bei einigen Ausflügen begleiten.

Die Kinder freuen sich jede Woche auf die Musikpädagogin der Rheinische Musikschule. Dank der Fördermiglieder können wir auf viele Jahre Zusammenarbeit zurückblicken. Die Kinder genießen die gemeinsame Zeit am Mittwochvormittag und zeigen bei Festen gerne, was sie alles können. 

Mit unserer Nachbareinrichtung, dem FRÖBEL Kindergarten St. Kunibert, arbeiten wir schon seit vielen Jahren zusammen und feiern gemeinsam unseren jährlichen Martinsumzug Anfang November.

Einmal im Jahr kommt Frau Madeja zur Zahnprophylaxe mit dem Zahnputzkrokodil Maxi. Neben einem regen Austausch zur gesunden Ernährung wird das Zähneputzen genau besprochen und kann von allen Kindern ausprobiert werden.

Die Kinder im letzten Kindergartenjahr profitieren von der langjährigen Zusammenarbeit mit den Kölner Abfallwirtschaftsbetrieben, der nahegelegenen Polizei und dem Flughafen Köln/Bonn.

Seit 2018 arbeiten wir durch eine Mutter mit Skills4Life zusammen. Der sechsteilige Workshop fördert Ich-Stärkung und die Sozialkompetenz. So werden die zukünftigen Schulkinder für einen guten Einstieg in die Grundschule vorbereitet.